Gewohntes neu denken

"Trauerfeier, die – [kirchliche] Feier anlässlich des Todes eines oder mehrerer Menschen." (Definition Duden Online)

Aber was bedeutet „Trauerfeier“ im eigentlichen Sinne des Wortes? Die Trauer feiern? Wir kommen also noch einmal alle zusammen, um unsere Trauer zu feiern? Wirklich?

Ist es nicht eigentlich so, dass wir uns treffen, um noch einmal auf das gemeinsame Leben mit unserem geliebten Menschen zu blicken und uns an all die gemeinsam erlebten Momente zu erinnern? Wir wollen feiern, dass dieser besondere Mensch ein Teil unseres Lebens war und uns ein Stück unseres Weges begleitet hat.


Zeit für Anders

Mit Herzallerliebst Bestattungen möchte ich den Blick auf den Tod und die dann folgende Zeit ändern. Weg vom klassisch schwarz gekleideten Bestatter mit gesenktem Kopf hin zu Kleidung, in der ich mich selbst auch wohl fühle und einem Lächeln im Gesicht. Weg von eingestaubten Schaufenstern mit alten Gardinen hin zu einem freundlich und lebendig gestaltetem Schaufenster und einem freien Blick in die hell und gemütlich eingerichteten Räume.

Der Tod gehört zum Leben dazu, das kann auch ich nicht ändern. Ich kann Ihnen die Trauer nicht nehmen, so gerne ich es auch möchte. Aber ich kann für Sie da sein und Ihnen helfen, die Zeit ein kleines bisschen leichter zu machen.

Gemeinsam und in Ruhe überlegen wir, welche Bestattung zu Ihrem geliebten Menschen passt, was er/sie sich gewünscht hätte. Wir planen eine Erinnerungsfeier, die zum Leben passt, das nun zu Ende gegangen ist. Dabei sind persönliche Erinnerungsstücke und Anekdoten aus dem Leben dieses Menschen herzlich willkommen.

Ich möchte, dass Sie Ihren Menschen in der Dekoration und den Worten wiedererkennen und sich – trotz aller Traurigkeit – auch später noch mit einem Lächeln an den Abschied erinnern können.